ClaraSauer_PressPic_UW_HIGHLIGHTS.jpg

Highlights: Die wichtigsten Ausstellungen 2019

Vorschau auf die interessantesten Ausstellungen aus allen Bereichen der Kunst für das Jahr 2019.

 

2019 ist das 100-jährige Jubiläum der Bauhaus-Schule. Das nimmt das Bauhaus-Archiv zum Anlass für die Ausstellung «Original Bauhaus». Die Gemäldegalerie konzentriert sich mit ihrer Ausstellung «Mantegna und Bellini» auf die Epoche der Renaissance.

Ausstellungs-Highlights 2019

 

Unseen Westeros

23. bis 27. Januar 2019

Die Macher von «Unseen Westeros» möchten die Besucher in eine bislang ungesehene Welt von «Games of Thrones»-Schöpfer George R. R. Martin eintauchen lassen.

Stolze 44 «Games of Thrones»-Artists bringen die Vorgeschichte von der «Welt aus Eis und Feuer» in ein altes Berliner Umspannwerk. «Unseen Westeros» will die Ursprünge von Westeros zu illustrieren und in einer 5-tägigen Ausstellung den Fans der Serie näherbringen. Nach drei Jahren Arbeit sind 80 noch nie gesehene Szenen fertig, die in der Berliner Ausstellung gezeigt werden sollen.

 

Eine unentdeckte Fantasy-Welt in Berlin-Reinickendorf

Schauplatz des Projektes ist ein 200 Jahre altes Umspannwerk in Reinickendorf. Die Ausstellung auf 6000 qm Ausstellungsfläche entsteht in Genehmigung und Zusammenarbeit mit George R. R. Martin. Durch undurchsichtige Kellersysteme und lichtdurchflutete Industriehallen können nicht nur «Games of Thrones»-Fans auf eine Reise über die Kontinente Westeros, Essos, Ulthos und Sothoryos gehen.

Audio-Guide führt durch die neuen Welten

Über einen Audio-Guide werden die Geschichten von «Unseen Westeros» transportiert und extra komponierte Musik wird jeden Raum in eine neue Atmosphäre hüllen. Maximal 40.000 Besucher haben die Gelegenheit diese Ausstellung zu besichtigen.

Crowdfunding für «Unseen Westeros»

Alle teilnehmenden Künstler haben 3 Jahre ohne Honorar an den Bildern der Ausstellung gearbeitet. Um eine Ausstellung dieser Größenordnung entstehen lassen zu können, fallen aber natürlich Kosten an. Um die Fixkosten für den Druck der Paintings, Miete, Beleuchtung und Versicherung der Ausstellung zu decken, bitten die Macher der Schau die Kickstarter-Kampagne zu «Unseen Westeros» unterstützen. Die Initiatoren von «Unseen Westeros» haben sich bereits mit den Ausstellungen «Labyrinth of Lies», «The Dark Rooms» und «Lost» in Berlin einen Namen gemacht.